published in 'dip-2 von Juptr' on Juptr.io

0
0

Säfte und Smoothies

Aufgrund des hohen Zuckeranteils ist der Energiegehalt von Säften vergleichbar mit dem von Limonaden und Colagetränken.

 

Beerensmoothie

Reine Fruchtsäfte (100 % natürlicher Fruchtsaftgehalt) kommen zwar ohne Zuckerzusatz aus, enthalten aber auch 100% des fruchteigenen Zuckers. Ihr Energiegehalt ist dementsprechend vergleichbar mit dem von Limonade oder Colagetränken. 

 

Abbildung: Apfelsaft, Apfelschorle und Wasser im Kalorienvergleich, pro Glas 200 ml (BLS-Daten):

Apfelsaft hat circa 100 Kilokalorien mit 20 Gramm Zucker.

Apfelschorle hat circa 25 Kilokalorien mit 5 Gramm Zucker.

Trinkwasser hat 0 Kilokalorien mit 0 Gramm Zucker.

Schorlen im Mischverhältnis 3:1 (3 Teile Wasser [150 ml] : 1 Teil Saft [50 ml]) sind als Durstlöscher zwar nicht ideal, da sie nach wie vor Energie enthalten, aber akzeptabel. Obacht ist geboten bei fertigen Saftschorlen aus dem Supermarkt, da ihnen teilweise noch Zucker zugesetzt wurde.

Smoothies werden gemessen an ihrem Energiegehalt eher als flüssige Mahlzeit betrachtet. Fruchtpüree aus ganzen Früchten wird dazu mit Wasser, Saft, Milch oder auch Joghurt gemixt. Bei den fertigen Smoothies aus dem Supermarkt kommen oftmals noch künstliche Zusatzstoffe und „extra“ Zucker dazu. Betrachten Sie Smoothies nicht als Getränk, sondern als Abwechslung auf Ihrem Speiseplan. 



Published in: