published in 'dip-10 von Juptr' on Juptr.io

0
0

Wenn das Ziel zum Problem wird

Es kann Situationen geben, da wird alles zu viel. Selbst die Umstellung auf einen gesundheitsfördernden Lebensstil. Doch auch das ist kein Grund zu verzagen.

 

Schwerer Weg bis zum Ziel

Wie Schritt 8 bereits verdeutlicht hat, ist es ein hürdenreicher Weg, alte Gewohnheiten hinter sich zu lassen. Es bedarf einer starken Motivation, einer großen Portion Disziplin und Selbstvertrauen in die eigenen Stärken und Fähigkeiten. Und seien wir ehrlich… es ist harte Arbeit!

Es wird immer wieder Situationen geben, in denen Sie einer privaten oder beruflichen Herausforderung gegenüberstehen und sich denken werden „Wo bringe ich jetzt meine Trainingseinheit unter, wie plane ich jetzt in Ruhe meine Mahlzeiten und, und, und … ach ja, Schlafen muss ich ja auch noch.“ In solchen Situationen werden die Vorsätze zur Lebensstiländerung zu einem Punkt auf einer langen Liste, die es abzuarbeiten gilt. Wen wundert es da, dass etwas, das Ihnen eigentlich Freude bereiten sollte, nur zusätzlichen Stress verursacht.

Das Ausrutscher und Rückfälle in solchen Situationen dazu gehören, wissen Sie und auch, wie Sie sich davon nicht unterkriegen lassen. Ihre Zwischenbilanz und die Suche nach Auslösern haben Hinweise geliefert, wo die Stolpersteine liegen. Und Sie sind auch bereits fleißig dabei, diese aus dem Weg zu räumen. An der einen oder anderen Stelle mag das aber vielleicht nicht so recht gelingen. Möglicherweise war der Ausrutscher bzw. Rückfall der Hinweis, dass die gesteckten Ziele in Ihrer momentanen Lebenssituation nicht zu 100% umsetzbar sind.

Werfen Sie deshalb einen kritischen Blick auf Ihre Ziele. Sind diese wirklich machbar oder waren Sie doch zu ehrgeizig oder zu streng? Wenn Sie das feststellen, überlegen Sie sich, welche kleineren Etappenziele Sie sich setzen können. So verlieren Sie Ihr großes Ziel nicht aus den Augen, erleichtern sich aber den Weg dorthin und gewinnen die Kontrolle über ihr Vorhaben zurück.

Aufgeben ist auch (k)eine Lösung

Auch wenn die Umsetzung Ihres Vorhabens zur Lebensstilumstellung durchdacht und gut und flexibel geplant ist, so ist doch im Leben vieles nicht planbar. Wenn eine schwierige gesundheitliche, berufliche oder private Situation Ihre ganze Kraft fordert, kann es hilfreich sein, ein Ziel von der Liste zu streichen bzw. pausieren zu lassen. Es wird immer wieder Situationen geben, in denen Prioritäten neu gesetzt werden müssen. Das hat mit Aufgeben nichts zu tun!

Arbeiten Sie in solch einem Fall weiter an dem, was sich bereits bei der Umsetzung Ihrer Lebensstilvorsätze bewährt hat und ziehen Sie positive Energie aus dem bereits Erreichten. Erst wenn Sie sich stark genug fühlen, gehen Sie die restlichen Schritte in Ruhe an. Überstürzen Sie nichts, denn die Arbeit mit der DiP-App soll Ihnen Freude bereiten und Ihr Wohlbefinden steigern und keinen zusätzlichen Stress verursachen.



Published in: