published in 'OnlinePoetrySlam von Juptr' on Juptr.io

0
0

Ambiguität vom Feinsten

 

Ich möchte euch etwas sagen,
das euer Leben verändert,
das eure Angst beendet,
das euer Weltbild erschüttert,
das eure Zweifel zu Staub zerknittert.

Ich möchte euch etwas sagen,
das euch berührt wie die Antwort auf tausend gelogene Fragen.
Ich möchte euch etwas sagen,
das Farben wir Konfetti regnen lässt,
und das den Puls der Zeit in euren Adern blühen lässt.

Ich möchte euch etwas sagen,
aber ich weiß nicht was,
denn ich habe keine Wahrheit für euch,
ich habe nur Wahrscheinlichkeit für euch.
Denn meine Wahrheit ist relativ,
ist Wahrscheinlichkeit,
ist Konjunktiv.

Aber wenn Wahrheit nur Wahrscheinlichkeit ist,
und du wahrscheinlich so richtig liegst wie ich,
Dann ist Starrsinn Irrsinn,
Wenn nicht sogar Wahnsinn.

Und doch:
Ich sitze dir gegenüber und streite mich:
Du glaubst mir nicht,
hast dein eigenes Recht,
deine eigene Sicht.

Es geht lange so weiter:
Ich gegen dich und
du gegen mich
oder vielleicht mein größtmöglichstes Ich.

Doch mit Graffiti aufgesprüht,
in grellen Farben
und doch unbeachtet,
haben wir es lange nicht mal toleriert oder akzeptiert,
sondern einfach ignoriert:
Keiner kennt die ganze Wahrheit.

Also lass mal Streiten
und einsehen, dass wir es nicht beweisen können,
Lass mal streiten,
und merken, dass man trotzdem damit leben kann,
Lass mal Streiten,
und uns einfach gegenseitig Recht geben.

Und wenn deine Wahrheit plus meine Wahrheit,
Multipliziert mit unserer Wahrscheinlichkeit,
dann ergeben sie -
nicht mal einen Bruchteil vom großen Ganzen.

Denn keiner kennt die ganze Wahrheit,
und die ganze Wahrheit ist bei Gott.
Aber bei diesem Wahrheitsanstand,
bleibt uns dann nur Stillstand? Nein!

Denn ich möchte euch etwas sagen,
aber ich weiß nicht was,
außer dieses kleine das:
Lass mal streiten
und schon am Anfang wissen,
dass wir von Wahrheit keine Ahnung haben,
Lass mal streiten,
und mittendrin etwas über uns selbst erfahren,
Lass mal streiten,
und am Ende dem anderen Recht geben,
Lass mal Ambiguität vom Feinsten leben!



Published in: