published in 'OnlinePoetrySlam von Juptr' on Juptr.io

0
0

Der Gelbe VW-Bus

 

Der gelbe VW-Bus


Vor vier Jahren

als alles begann,

hast du mich eingeladen,

natürlich nahm ich an.

So sassen wir uns gegenüber

an einem kleinen Tisch,

eine flackernde Kerze hüllte uns in sanftes Licht.

Doch das Leuchten deiner Augen

erhellte den ganzen Raum,

verbannte alle Lügen,

so erzählte ich dir von meinem wahren Traum.


Meinem Traum, von einem gelben VW-Bus,

mit dem ich eines Tages einfach losfahre,

Wälder und Felder an mir vorbeiziehen sehe,

das Meer als mein ständiger Begleiter

auf einer Reise die kein Ziel hat.

Das Gefühl von Wind in meinem Haar,

von Sonnenstrahlen auf meiner Haut,

von Regen in meinem Gesicht.

Das Gefühl, zu wissen was Freiheit ist.


Ein Jahr später,

am selben Tag,

am selben Ort,

zur selben Zeit,

sassen wir uns wieder gegenüber,

am selben kleinen Tisch,

im selben sanften Licht,

und du hattest ein Geschenk für mich.

Ich packte es aus,

und sah mit vor Freude leuchtenden Augen,

in deinen von Liebe erfüllten Blick.

Ich stand auf,

lief um den Tisch und umarmte dich,

in meiner Hand immer noch der Schlüsselanhänger

in Form eines gelben VW-Busses,

mit dem du mich meinem wahren Traum

ein Stück näher gebracht hast.


Meinem Traum‚ von einem gelben VW-Bus,

mit dem wir eines Tages einfach Iosfahren,

Wälder und Felder an uns vorbeiziehen sehen,

das Meer als unser ständiger Begleiter

auf einer Reise die kein Ziel hat.

Das Gefühl von Wind in meinem Haar,

von Sonnenstrahlen auf meiner Haut,

von Regen in meinem Gesicht.

Das Gefühl, zu wissen was Freiheit ist.


Ein Jahr später,

wieder am selben Tag

wieder am selben Ort,

wieder zur selben Zeit,

sassen wir uns gegenüber,

wieder am selben kleinen Tisch,

wieder im selben sanften Licht,

und du hattest ein Geschenk für mich.

Ich packte es aus,

und sah mit vor Freude leuchtenden Augen,

in deinen von Liebe erfüllten Blick

Ich stand auf,

lief um den Tisch und küsste dich.

Neben uns ein kleines Modell,

von einem gelben VW-Bus,

aus glänzendem Metall,

gerade gross genug,

um mich meinem wahren Traum

wieder ein Stück näher zu bringen.


Meinem Traum,

von einem gelben VW-Bus,

mit dem wir eines Tages einfach Iosfahren,

Wälder und Felder an uns vorbeiziehen sehen,

das Meer als unser ständiger Begleiter

auf einer Reise die kein Ziel hat.

Das Gefühl von Wind in meinem Haar,

von Sonnenstrahlen auf meiner Haut,

von Regen in meinem Gesicht,

von deinen Lippen auf meinen,

Das Gefühl, zu Wissen, wie Freiheit mit dir zusammen ist.


Ein Jahr später,

am selben Tag,

an einem anderen Ort,

zur selben Zeit,

Wartete ich am Strassenrand auf dich,

denn du sagtest du hättest eine Überraschung für mich.

Als du endlich angefahren kamst,

traute ich meinen Augen nicht,

denn ich sah nur

dass ein gelber VW-Bus

das letzte Stück zu mir fuhr.

Das letzte Stück,

bis mein wahrer Traum erreicht war.


An diesem Tag fuhren wir einfach los,

konnten Wälder und Felder an uns vorbeiziehen sehen,

das Meer als unser ständiger Begleiter

auf einer Reise die kein Ziel hatte.

Ich spürte das Gefühl von Wind in meinem Haar,

von Sonnenstrahlen auf meiner Haut,

von Regen in meinem Gesicht,

von deinen Lippen auf meinen,

ich wusste endlich wie Freiheit mit dir zusammen ist.



Published in: