published in 'AufDerSuche von Juptr' on Juptr.io

0
0

Vielleicht ist daraus ein Abschied geworden...

Erst die Erfahrungen prägen den Menschen....!

 

Du würdest alles für deinen Freund tun aber tust nicht mal etwas für dich...

Ich suche in jedem Gespräch das wir führen, dein früheres Ich, die Person die du mal warst und nicht die, die du mittlerweile geworden bist. Früher dachte ich wir werden wirklich ein Leben lang befreundet bleiben doch damals haben die Drogen noch nicht unsere Köpfe beherrscht.... 

Es sind Jahre vergangen in denen wir keinen Kontakt hatten und so viele Leute haben mir schlechtes von dir erzählt... Es ist viel zu viel passiert und darunter litt unsere Freundschaft! Plötzlich kam dann diese eine Nachricht, deine Mutter hatte mir damals geschrieben das du im Krankenhaus bist... Doch auch dieser Aufenthalt hat dich nicht dazugebracht dein Leben zu überdenken und du kannst bis heute noch keine Hilfe annehmen. 

Irgendwann hat es bei mir auch angefangen aber ich bin nie so tief reingerutscht wie du und ich hoffe das ich das alles alleine stemmen kann... Mittlerweile kann ich dich besser verstehen aber zu einer Ausrede wurde es für mich nie!

Immer wieder suchst du Hilfe bei mir aber sobald du keine mehr brauchst oder die Drogen wieder wichtiger sind bin ich abgeschrieben für dich und irgendwann werde ich vielleicht aufhören an der Vergangenheit festzuhalten und werde dann ganz mit diesem Thema abschließen.

Ich hab das Gefühl ich kenne dich nicht mehr und oft denke ich an die Zeit zurück als wir noch befreundet waren, damals war alles so leicht! Damals als wir noch glücklich waren und jeden Tag gelacht haben....

Es fühlt sich an als wäre eine Ewigkeit seitdem vergangen....

Ich weiß nicht wie ich dir helfen soll und auch nicht wie ich mit dir umgehen soll, denn ich bin auf der Suche nach deinem alten Ich und du bist auf der Suche nach etwas anderem, etwas das deine Gefühle abstellt, dadurch hat ja auch das alles begonnen... 

Noch heute fallen alle deine Taten auf mich zurück auch wenn es dir nicht bewusst ist... 

Ständig werde ich gefragt warum ich noch an dir hänge, nach dem was alles passiert ist und alle meinen ich bin viel zu gutmütig....

Viel zu oft habe ich mich deswegen rechtfertigen müssen und ständig kam was Neues hinzu... In deinem Kopf existieren nur die Drogen und dein Freund und das hab ich jetzt eingesehen....


Ich wünsche dir nichts schlechtes aber das beste hast du dadurch zerstört... Denk einmal an deine Familie, Freunde oder an dich....




Published in: