published in 'Encounters von Juptr' on Juptr.io

0
0

Enjoy the ride. There's nothing else.


mhackethal

Mein Held

Jeder Schritt war eine Überwindung für ihn, ein Kraftakt. Und er war doch so schwach, schien es.

 

Ich saß in der Bäckerei des Baumarkts, vorne beim Eingang, und aß ein Brötchen. Meine Blicke folgten den Menschen, die hinein und hinaus gingen. Ich schaue mir gerne an, wie die Menschen gehen, und versuche mir vorzustellen, wie sie sich fühlen.

Ein Mann von vielleicht siebzig kam aus dem Baumarkt, die Hände an seinen Rollator geklammert, in dessen Korb ein paar wenige Kleinteile lagen. Er bewegte sich mit Gänseschritten vorwärts, setzte einen Fuß kaum mehr als eine halbe Fußlänge vor den anderen. Quälend langsam nur kam er voran. Jeder Schritt war ein Akt der Überwindung, ein Sieg des Willens.

Ich legte mein Brötchen auf den Teller.

Schritt für Schritt zwang der Mann seine Beine dem Ausgang entgegen. Andere überholten ihn mühelos, ein kleines Mädchen hüpfte gedankenverloren hinter seinem Vater an ihm vorbei. Ich hätte den Weg von der Kasse zum Ausgang in einem Bruchteil der Zeit geschafft, die ihn die wenigen Meter kosteten. Doch die Zähigkeit, mit der er seinen müden Körper vorwärts trieb, ließ mich alles Andere vergessen.

Seit jenem Tag, alter Mann, bist du mein Held.



Published in: