published in 'AufDerSuche von Juptr' on Juptr.io

0
0

Freiheit 

#AufDerSuche #Liebe #Freiheit 

 

Auf der Suche 

Wir sind ständig auf der Suche, nach irgendwelchen Dingen. Nach irgendwelchen Gefühlen, eben nach irgendetwas. Aber sind wir jemals zufrieden? Können wir das überhaupt sein? 

Ich würde gerne sagen, dass ich nicht auf der Suche nach dir bin. Aber genau das bin ich und das ständig. Ganz egal wie lang wir uns nicht sehen oder wie lange wir nicht miteinander reden. Ich war immer nur auf der Suche nach dir. Jeden Menschen den ich traf, jede Stimme die ich hörte, jede Berührung die ich spürte, jedes Lächeln das ich sah, jede Augen in die ich schaute habe ich dich gesehen und gefühlt. 

Nach all der Zeit die wir zusammen verbracht haben, in den wir gelacht, geweint, geschrien und uns einfach nur angeschaut haben kann ich dir nicht sagen was für ein Mensch du bist. Vor einiger Zeit hätte ich gesagt, du bist der liebevollste und gut herzigste Mensch der mir je vor die Augen getreten ist aber nun? 
Du hast den Respekt den ich vor die hatte verloren, vollkommen verloren. 
Du hast in meine Augen geschaut und gelogen, alles was du gesagt hast war eine Lüge. Deine Unsicherheit mir gegenüber? Deine Tränen, wegen mir? Deine lächeln, wegen mir? Deine Eifersucht? - eine riesen große Lüge. Ich habe Seelisch blank gezogen vor dir! 
Du hast mich gerettet, vor meinen Ängsten, Tränen und nächtlichen Panik Attacken. Wenn ich bei dir war fühlte es sich an als wäre es das Paradies auf Erden, habe ich dich verlassen dachte ich, ich wäre in der Hölle. 

War ich bei dir, war ich nicht mehr auf der Suche nach irgendetwas. Ich hatte alles was ich brauchte - dich. Du warst nicht nur meine große Liebe, sondern meine Freiheit. Bei dir war ich der Mensch der ich bin und auch sein wollte. Bei dir habe ich mich unglaublich stark gefühlt und gleichzeitig so schwach. Mit dir war meine Fantasie grenzenlos und meine Liebe zu dir sowieso.
Als du gingst, ging auch meine Freiheit und ich bin erneut auf der Suche nach dir in jedem Menschen den ich sehe, spüre, berühre und küsse und erneut werde ich diesen Menschen nicht finden der mir die Freiheit schenkt, die ich suche. 



Published in: