published in 'Haakjoeringskoed' on Juptr.io

0
0

 
Not signed in

yannik

Most Wanted: Dr. Heinrich Schönfelder

 
Not signed in

Wer steckt hinter dem Namen, den bereits im Studium jeder Jurist unzählige Male verwendet? Wer ist der Namensgeber der wohl berühmtesten Gesetzessammlung?

Um diese und ähnliche Fragen zu beantworten, werde ich in der Serie “Most Wanted: ...” anhand eines Steckbriefs jeweils einen der berühmten Namen aus dem Juristenalltag vorstellen.

 
Not signed in
 

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/3/36/Heinrich_Schoenfelder_Couleurphoto.jpg

Name: Dr. Heinrich Schönfelder


Geboren: 16.07.1902 in Nossen

Verstorben: 03.07.1944 bei Canossa, Italien (vermisst, für tot erklärt 07.11.1945)


Studienorte: Tübingen und Leipzig

Studienfach: Rechtswissenschaften


Promotion: 1927 in Leipzig über die Wahlrechtsreform unter Benito Mussolini


Gruppenzugehörigkeiten:

  • Studentenverbindung Landsmannschaft Schottland (1922 bis zum Tod)
  • Masdasnan-Lehensreformbewegung (1931 bis zum Verbot 1935)


Parteimitgliedschaft: NSDAP (ab 1933)


Karriere:

  • Gerichtsassessor in Chemnitz und Dresden (ab 1930)
  • Amtsgerichtsrat in Dresden (ab 1934)
  • Wechsel zur Luftwaffe (1940)
  • Stabsoffizier und Dolmetscher in Italien (ab 1941)
  • Kriegsgerichtsrat bei deutschen Kriegsgerichten in Italien (ab 1943)


Berühmte Werke:

  • “Prüfe dein Wissen” (seit 1929 im Verlag C. H. Beck)
  • “Deutsche Reichsgesetze” (seit 1931 im Verlag C. H. Beck, Ziel: “die für das Studium und die Rechtspflege wichtigsten Reichsgesetze aller Rechtsgebiete in einem Bande zu vereinigen”)


Detailliertere Informationen findest du hier.

 


Published in: