published in 'Gesundheitsparameter' on Juptr.io

0
0

Wassereinlagerung, Gewichtszunahme und was Sie dagegen tun können

Bei einer verminderten Nierenfunktion und/oder einer reduzierten Herzleistung ist meist auch der Flüssigkeitshaushalt Ihres Körpers beeinträchtigt. Er neigt dazu, zu viel Wasser zu speichern. Bestimmte Maßnahmen können helfen, dem entgegenzuwirken. 

 

Eine Frau auf der Personenwaage

Um Wassereinlagerungen zu vermeiden, sollten Sie täglich nicht mehr als 1,5 Liter Gesamtflüssigkeit (Wasser, ungesüßte Tees, Kaffee) zu sich nehmen. Denken Sie auch daran, dass zur täglichen Flüssigkeitsmenge nicht nur die Getränke, sondern auch Suppen, Soßen, Obst und Gemüse gehören.

Erfragen Sie bitte bei Ihrem Arzt die für Sie passende Flüssigkeitsmenge, denn manchmal muss auch von der obigen Empfehlung abgewichen werden.

Wenn Sie stark schwitzen – wie bei Fieber, Durchfall oder Erbrechen – benötigen Sie mehr Flüssigkeit, z. B. einen halben Liter zusätzlich. Wenden Sie sich in dieser Situation bitte auch an Ihren Arzt.

Tägliches Wiegen hilft bei Erkennung

Durch eine einfache Maßnahme können Sie sich vor gesundheitsbedenklicher Flüssigkeitsansammlung im Körper schützen: Wiegen Sie sich jeden Morgen unbekleidet nach dem Toilettengang vor dem Frühstück!

Bei Gewichtsanstiegen von mehr als 1 Kilogramm/Tag, mehr als 2 Kilogramm in drei Tagen oder 2,5 Kilogramm pro Woche wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. Ihr Körper lagert wahrscheinlich Wasser ein, was zu ernsthaften akuten Problemen führen kann, wie bspw. Wasser in der Lunge oder in den Beinen.

Ihr Arzt wird Ihnen schnell helfen können und Ihre Medikamente anpassen.

Durch Einhalten Ihrer Trinkmenge und die korrekte Medikamenteneinnahme lassen sich solche Komplikationen meist schon im Vorfeld vermeiden. 

Vorsicht ist allerdings geboten, wenn Sie krank werden (Infekte) oder auch wenn der Blutdruck stark ansteigt.

Eine salzangepasste Ernährung unterstützt Sie ebenfalls dabei, Wasseransammlungen in Ihrem Körper zu vermeiden. Mehr Informationen dazu finden Sie im Text „8 Tipps für weniger Salz und wie es dennoch schmecken kann“

Achtung Besonderheit: Fällt Ihr Gewicht unerwartet schnell? Müssen Sie sehr häufig Urin lassen?

Auch in dieser Situation sollten Sie zeitnah Kontakt mit Ihrem Arzt aufnehmen.

Wenn Sie innerhalb eines Tages mehr als 1,5 kg verlieren oder innerhalb von drei Tagen mehr als 2 kg oder innerhalb von einer Woche 2,5 kg Gewicht verlieren, kann dies ein Hinweis sein, dass Sie zu viel Wasser verlieren. Auch ein zu starker Wasserverlust schadet Ihren Nieren.



Published in: